FAQs

Was mache ich, wenn die Kurslänge von den klassischen 60 Minuten abweicht?

Bei Kurszeiten wie z.B. 45 min, 50 min o.ä. wird die Schwungphase 2 entsprechend angepasst und in diesem Fall verkürzt. Bei Kurszeiten wie z.B. 75 min wird die Schwungphase 2 länger und Energiephase 7 ausgedehnt.

 

Können Schwangere deepWORK® machen?

Grundsätzlich gilt: Auf den Körper hören! Abhängig davon, ob Sport vorher schon betrieben wurde, empfehlen wir, die Sprünge wegzulassen und evtl. die Herzfrequenz zu überprüfen. Gleichzeitig empfiehlt es sich evtl. mehr Pausen zu machen. Generell gilt: Die Entscheidung ist sehr individuell und hängt mit vielen Faktoren ab: allgemeiner Fitness- und Gesundheitszustand, Empfehlung des Arztes, etc.

 

Muss ich barfuss trainieren? Weshalb ist Barfuss-Training Pflicht?

Hier gibt es mehrere Gründe, weshalb wir das Barfuss-Training empfehlen: Das Fussgewölbe kann muskulär nur barfuss aufgebaut werden gleichzeitig sorgen die Plantarfaszien für eine reflektorische Anspannung des Beckenbodens. Weiterhin möchten wir im deepWORK® Training die Wahrnehmung sowie die Propriozeption schulen und nutzen den Einsatz des Fusses bzw. des Sprunggelenks funktionell.

 

Kann ich das deepWORK® Logo oder offizielle Bilder verwenden?

Logo und Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage beim IFHIAS Institut. Verwenden Sie gern folgende Kontaktmöglichkeit: Kontaktformular

Grundsätzlich gelten folgende Regeln:
Alle ausgebildeten deepWORK®-Instruktoren haben die Verpflichtung die Logos gegenüber Dritten zu den nachstehenden Bestimmungen zu verwenden bzw. zu nutzen:

  • Das deepWORK® Logo darf nur von ausgebildeten deepWORK® Instruktoren verwendet werden.
  • Es ist zwingend erforderlich das verwendete deepWORK®-Logo unverkennbar in seinem Original zu belassen.
  • Das deepWORK® Logo darf in den Proportionen nicht verändert werden.
  • Das deepWORK® Logo ist mit dem Logo “Ein Programm des IFHIAS Institutes” zu verwenden.

 

Beispiele für falsche Nutzung des Logos – NICHT erlaubt sind:

  • Farben zu verändern
  • weitere Farben hinzuzufügen
  • weitere graphische Elemente hinzuzufügen
  • falsche Proportionen
  • Mischung von negativ/positiv
  • unruhiges Hintergrundmuster
  • „eigene“ Farben für das Logo
  • unproportioniertes „Nachbauen“ des Logos
  • Kombinationen des eigenen Firmenlogos mit dem deepWORK®-Logo
  • das Drucken auf Bekleidung, Taschen und u. ähnlichem

 

Der Boden ist während des Trainings sehr rutschig – Was kann ich meinen Teilnehmern empfehlen?

Es empfiehlt sich, auf der Matte zu arbeiten. Aus hygienischen Gründen kann den Teilnehmern empfohlen werden, eigene Yoga-Matten zu kaufen und diese zu nutzen.

 

Wie viele Wochen sollte das deepWORK® Programm mit den Übungen so beibehalten werden?

Wir empfehlen keine wöchentliche Änderung der Übungsauswahl. Der Kursteilnehmer soll auch seine Fortschritte fühlen und spüren – eine wichtige Motivation im Training.
Grundsätzlich empfehlen wir, das Stundenbild 4 – 5 Wochen so beizubehalten und dann erst einzelne Blöcke zu ändern.

 

Wie frei bin ich bei der Übungsauswahl von eigenen Workout-Übungen?

Es sind die angeführten Übungen und deren Variationen zu nutzen – die deepWORK® Experten haben aus verschiedenen Gründen diese Übungen zusammengestellt. Weitere Übungen und Variationen gibt es in den Folge-Schulungen und –Workshops.

 

Wer kann und darf deepWORK® trainieren? Welche Zielgruppe wird mit deepWORK® angesprochen?

„deepWORK® zeigt – wie jedes Training – die persönlichen Schwachstellen des Körpers auf.“ Es ist ein cardiointensives Training – die Option bleibt immer in die Basis-Bewegung zu gehen. Daher ist das Training erst einmal für Jeden möglich. Selbstverständlich gibt es Kontraindikationen wie z.B. Bandscheibenvorfall, o.ä.
Im Zweifel gilt immer: Auf die Empfehlung des Arztes hören!

Eventwochen und Reisen


weitere Infos